Drucken

Halleluja, Pfalzchor!


Chorwerk macht mit bei der Videoproduktion des Songs „Halleluja“ unter der Ägide des Chorverbands der Pfalz. Das Lied von Milk & Honey – Sieger beim Grand Prix Eurovision 1979 – wird fünfstimmig in vier Sprachen von rund 200 Sängerinnen und Sängern aus Vereinen des Pfälzer Chorverbands gesungen werden: in Hebräisch, Englisch, Französisch und Deutsch. Mehr als 20 der Mitwirkenden sind aktive Chorwerker.

Die gemeinsamen Chorproben funktionieren coronabedingt virtuell entweder über die Software Jamulus oder per Teilnahme am Livestream. Zusätzlich gibt es Übe-Aufnahmen zum Herunterladen für die Einzelstimmen. Nach der Probenphase nimmt jeder Chorsänger seinen Part selbst zuhause auf und schickt ihn per E-Mail an den musikalischen Leiter des Chorverbandsprojekts, Joe Völker, der die Tonspuren zusammensetzt. In Phase 3 folgt die Videoproduktion: An verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Pfalz werden Videos unter Mitwirkung der Chorsingenden gedreht (im Playback-Verfahren).

 

Mikrofon für virtuelle Chorproben

Foto: Thorsten Pahlke bei pixelio.de

Neben dem Chorverbandsprojekt „Halleluja“ probt Chorwerk außerdem immer donnerstags per Zoom ab 18.30 Uhr, Interessenten sind jederzeit herzlich willkommen.

Fragen beantwortet Uli Steinmann, 07273 2815, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!